Zum Inhalt springen

Einzelsport Erwachsene  

Die Gewinner der Verbandsbereichtsranglistenturniere der Damen und Herren heißen ...

... Matthias Danzer, Sophie Ott, Michael Erber, Milena Burandt, Florian Schwalm, Janine Hanslick, Gökhan Poyraz und Sophia Ziegler

Bei den Herren im Nordwesten holten Hannes Hörmann (2. Platz), Matthias Danzer (1.) und Sebastian Hegenberger einen Dreifachsieg für den TV Hilpoltstein.

Parallel zum Nachwuchs, der seinen ersten Einsatz bei den Top 10 Turnieren der Jugend 15 und 11 hatte, nahm vergangenes Wochenende auch der Erwachsenen-Einzelsport auf Verbandsebene den Spielbetrieb 2021/22 auf: Bei den Verbandsbereichsranglistenturnieren der Damen und Herren ging es am Sonntag in Straubing (Südost), Schwabach (Nordwest), Peiting (Südwest) und Burglengenfeld (Nordost) u.a. um die Qualifikation für das Verbandsranglistenturnier am 9. und 10. Oktober im oberbayerischen Putzbrunn. Die Erst- und Zweitplatzierten haben einen Startplatz für das höchste bayerische Ranglistennturnier sicher; die Spieler auf den Plätzen drei bis sechs sicherten sich einen Platz im Pool, aus dem nach QTTR-Werten weitere VRLT-Teilnehmer „gefischt“ werden.

Im Südosten, wo Turnierleiter Rudi Matousek den TTC Straubing und dessen Spielstätte erneut als Top-Adresse für Turniere dieser Art erlebte, sicherte sich Milena Burandt (DJK SB Landshut) in überlegener Manier den Turniersieg im Damenwettbewerb. Ihre makellose Bilanz: 7:0 Spiele, 21:0 Sätze. Die zweite Fahrkarte nach Putzbrunn schnappte sich Johanna Dietrich (DJK SB Regensburg) mit 6:1 Spielen und 18:6 Sätzen. Bei den Herren gab es ein Kopf-an-Kopf-Rennen. Letztlich konnte sich Vorjahressieger Michael Erber (SV Haiming) im „Fotofinish" durchsetzen. Er erwarb sich den Titel "Mr. Fünfsatz", denn nicht weniger als fünf Mal musste er über die volle Distanz gehen. Mit dem gleichen Spielergebnis (6:1) sicherte sich Nachwuchsspieler Niclas Reindl (ASV Regenstauf) den zweiten Platz.

Zu den Ergebnissen des VBRLT Südost in Straubing in click-T

Hans von Kleist-Retzow, Turnierleiter der Nordwest-„Ausgabe“ in Schwabach, hob vor allem die Disziplin aller Teilnehmer und Zuschauer hervor: „Alle haben sich sehr korrekt und kameradschaftlich verhalten und sich an die Hygienevorschriften gehalten. Es gab keinerlei Probleme während der Spiele, so dass ein Eingreifen der Turnierleitung zu keinem Zeitpunkt notwendig war.“ Bei den Damen kam es zu einem inner-familiären „Millimeter-Entscheid“ um den Turniersieg, bei dem Sophie Ott (RV Viktoria Wombach) die Nase vorn hatte. Die Nachwuchsspielerin war bei jeweils 2:1 Spielen und identischem Satzverhältnis genau 3 Bälle (!) besser als ihre Mutter Andrea Ott (RV Viktoria Wombach). Schwabachs Lokalmatadorin Vanessa Welsch wurde mit dem gleichen Spiel-, aber schlechteren Satzverhältnis Dritte. Bei den Herren beherrschten erwartungsgemäß drei hochkarätige Jungspunde vom TV Hilpoltstein das Geschehen: Matthias Danzer setzte sich ungeschlagen vor seinen Kollegen  Hannes Hörmann und Sebastian Hegenberger durch.

Zu den Ergebnissen des VBRLT Nordwest in Schwabach in click-TT

Genauso dominant waren beim TSV Peiting im Südwesten die Damen des TuS Fürstenfeldbruck mit der topgesetzten Janine Hanslick, Stefanie Felbermeier und Ronja Brüchert auf den Plätzen eins bis drei. Auch bei den Herren setzte sich mit Florian Schwalm (TSV Gräfelfing) die Nummer 1 der QTTR-basierten Setzliste durch. Über den zweiten Platz entschied der direkte Vergleich zu Gunsten von Leon Hartmann (TSV Dachau 65) gegenüber Daniel Bursian (TSV Gräfelfing).

Zu den Ergebnissen des VBRLT Südwest der Damen in Peiting als .pdf

Zu den Ergebnissen des VBRLT Südwest der Herren in Peiting als .pdf

„Einwandfrei und problemlos“ lief laut Turnierleiter Paul Münster das vom TV Nabburg in Burglengenfeld ausgerichtete Turnier im Nordosten ab. Die direkte Qualifikation zum Verbandsranglistenturnier schafften Gökhan Poyraz (DJK Weiden) und Nachwuchsspieler Linus Dreykorn (TSV Kornburg) bei den Herren sowie Sophia Ziegler (TV Nabburg) und Janine Garbisch (TV Konradsreuth) bei den Damen.

Zu den Ergebnissen des VBRLT Nordost in Burglengenfeld in click-TT

 

 

Die Teilnehmerinnen bei den NW-Damen mit Gewinnerin Sophie Ott (2. v.l.).
Siegerehrung bei den Damen im Südosten. V.l. Milena Burandt (DJK SB Landshut, 1. Platz), Johanna Dietrich (DJK SB Regensburg, 2. Platz) und Florian Stögmüller (Vorsitzender TTC Straubing)
Siegerehrung bei den Herren im Südosten. V.l.: Florian Stögmüller (Vorsitzender TTC Straubing), Michael Erber (SV Haiming, 1. Platz), Niclas Reindl (TB Deutsche Eiche/ASV Regenstauf, 2. Platz), Christian Joch (TB Deutsche Eiche/ASV Regenstauf, 3. Platz), Julian Thase (SV Haiming, 4. Platz).
Die drei Südwest-Dominatorinnen aus Fürstefeldbruck v.l. Stefanie Felbermeier, Janine Hanslick und Ronja Brüchert.
Die drei bestplatierten Herren im Südwesten v.l.: Daniel Bursian (3.), Florian Schwalm (1.) und Leon Hartmann (2.).
Die Teilnehmerinnen im Nordosten v.l.n.r.: Uta Kiener, Janine Garbisch, Sophia Ziegler, Sarah Segerer sowie Turnierleiter Paul Münster.
Die drei bestplatzierten NO-Herren Paul Hofmann, Gökhan Poyraz, Linus Dreykorn v.l mit Turnierleiter Paul Münster.

Aktuelle Beiträge

Schiedsrichter-Ausbildung 2021: Jetzt anmelden!

Im Schiedsrichterwesen ist es wie im Tischtennis selbst: Nachwuchs ist gerne willkommen. Die Gelegenheit für Interessierte ist trotz der Coronabedingten Einschränkungen besonders günstig. Die Ausbildung zum Verbandsschiedsrichter wird überwiegend...