Zum Inhalt springen

Trauer um Karl-Heinz Hilbert

BSRO von Mittelfranken verstorben

Karl-Heinz Hilbert + , 1946 - 2013

Der Fachbereich Schiedsrichterwesen des BTTV trauert um Karl-Heinz Hilbert. Der Bezirksschiedsrichterobmann von Mittelfranken starb nach schwerer Krankheit am Nachmittag des 4. Januar im Alter von 66 Jahren.

Karl-Heinz Hilbert war nahezu ein halbes Jahrhundert lang Schiedsrichter: Im Jahr 1965 kam er an Bord, wurde 1970 Verbandsschiedsrichter und war seit 1984 im Kreis der Nationalen Schiedsrichter tätig. Aber nicht nur mit der aktiven Leitung von Spielen ging das Mitglied der SpVgg Erlangen einem wichtigen Ehrenamt nach, sondern auch zusätzlich mit der Organisation des gesamten SR-Betriebs in seinem Bezirk. Tatkräftig übte er dabei das Amt des BSRO aus, indem er sich oft nicht scheute, die Fortbildungspflichten seiner SR konsequent durchzusetzen und den SR-Bestand somit auf hoher Qualität zu halten. Damit nicht genug, organisierte er auch Jahr für Jahr die Hauptsitzung des Fachbereichs, die regelmäßig in der Mitte Bayerns, in einem Erlanger Tagungshotel stattfindet.

Leider erlaubte es ihm sein gesundheitlicher Zustand schon seit einiger Zeit nicht mehr, diese anspruchsvolle Aktivität in vollem Umfang fortzusetzen. Die Nachricht von seinem Tod trifft uns gleichwohl -wie bei jedem Kollegen- überraschend und macht uns betroffen. Wir werden Karl-Heinz ein ehrendes Andenken bewahren.

TK

Aktuelle Beiträge

Schiedsrichter-Ausbildung 2021: Jetzt anmelden!

Im Schiedsrichterwesen ist es wie im Tischtennis selbst: Nachwuchs ist gerne willkommen. Die Gelegenheit für Interessierte ist trotz der Coronabedingten Einschränkungen besonders günstig. Die Ausbildung zum Verbandsschiedsrichter wird überwiegend…