Zum Inhalt springen

Die Nationalen und Internationalen Schiedsrichter Bayerns

Wir heißen zwei neue Kollegen willkommen und verabschieden uns von vier langjährigen Aktiven.

Joachim Car

Bereits vor gut einem Jahr fand das erste "Heimspiel" einer NSR-Prüfung in Bayern statt, nämlich im unterfränkischen Kleinostheim. Hierbei bestand Martin Jendert aus Mittelfranken die Prüfung. Im November 2009 fand der nächste Prüfungslehrgang in Preetz (Schleswig-Holstein) statt; auch bis ganz in den Norden reiste ein Kandidat des BTTV, und auch er bestand: Gerhard Trautwein aus Unterfranken, dort gleichzeitig Bezirksschiedsrichter-Obmann, verstärkt seither das NSR-Team.
Die Leistung beider Kandidaten ist sehr zu würdigen, denn die Prüfungslehrgänge hat der DTTB seit einigen Jahren etwas anspruchsvoller gemacht: In Preetz folgte, wie Gerhard Trautwein berichtet, nach einer Einweisung am Freitag in die Prüfungsmodalitäten und kurze Erläuterung verschiedener Regelfragen am Samstag der praktische Teil in Form des Schiedsrichtereinsatzes am Tisch. Das Prüfungsteam Michael Geiger, Michael Zwipp, sowie Willi Klaßen nahmen die Prüflinge kritisch in Augenschein und vermerkten ihre Wahrnehmungen im Prüfungsbogen. Anschließend wurde jeder der Kandidaten in die mündliche Prüfung gebeten, welche parallel zum Turnier stattfand. Am Sonntag schließlich ging es daran, den schriftlichen Teil der Prüfung abzulegen. 50 Fragen mussten in 30 Minuten beantwortet werden. Nach dem gemeinsamen Mittagessen wurde dann zur Bekanntgabe der Ergebnisse gebeten. Von den 18 Kandidaten, die aus ganz Deutschland eingeladen wurden, konnten schließlich 16 Bewerber die Prüfung mit Erfolg ablegen.

Ihre Lizenz auf nationaler Ebene zurückgegeben haben im Jahr 2009 Kurt Hetzer (ISR), Ernst Reinel (NSR) und Hans Hagn(NSR), erstere aus Mittelfranken, letzterer aus Oberbayern. Wir sind Kurt, Ernst und Hans zu größtem Dank für ihre jahrzehntelange Arbeit verpflichtet, in der wir viel von ihrer fachkundigen, ruhigen Art lernen konnten. Für die Zeit des "Ruhestands" wünschen wir allen drei von Herzen Alles Gute !

Ebenfalls verabschieden wir uns von Gerhard Schnabel aus Oberbayern, der nicht nur als einer von zwei Internationalen Oberschiedsrichtern des BTTV tätig war, sondern auch dem Schiedsrichter-Ausschuss der ETTU als Vizepräsident angehört. Gerhard verlagert seine Tätigkeit nach Baden-Württemberg. Auch ihm wünschen wir Alles Gute.

Das aktuelle bayerische Kontingent an ISR und NSR

Karlheinz Schuster ISR/IR Post SV Nürnberg MFR
Joachim Car ISR SV Langendorf UFR
Günther Dalles ISR TSV Höchstadt/A. MFR
Helmut Dorn ISR SV Lenzfried SCH
Klaus Knott ISR SF Harteck OBB
Harald Kratochwil ISR DJK Augsburg-Nord SCH
Dr. Torsten Küneth ISR FT München-Blumenau OBB
Peter Milic ISR DJK Regensburg Nord OPF
Anton Then ISR TSV Großbardorf UFR
Johann Fischer NSR SV Untermeitingen SCH
Konrad Grillmeyer NSR TG Vilshofen NDB
Werner Hamper NSR ATS Kulmbach OFR
Karl-Heinz Hilbert NSR SpVgg Erlangen MFR
Martin Jendert NSR TSV Scheinfeld MFR
Hans Löw NSR TSV Brannenburg OBB
Daniela Losleben NSR TSV Herbertshofen SCH
Gerhard Maurer NSR 1. FC Beilngries OBB
Horst Mörtl NSR TTV Moschendorf OFR
Margit Mörtl NSR TTV Moschendorf OFR
Manfred Müller NSR SpVgg Lagerlechfeld SCH
Gerhard Trautwein NSR TSV Uettingen UFR
Matthias Wilhelm NSR TTC Kist UFR
Günther Zahel NSR TSV Neufahrn OBB
Johann Fischer
Harald Kratochwil
Dr. Torsten Küneth
Gerhard Maurer
Gerhard Trautwein

Aktuelle Beiträge

Schiedsrichter-Ausbildung 2021: Jetzt anmelden!

Im Schiedsrichterwesen ist es wie im Tischtennis selbst: Nachwuchs ist gerne willkommen. Die Gelegenheit für Interessierte ist trotz der Coronabedingten Einschränkungen besonders günstig. Die Ausbildung zum Verbandsschiedsrichter wird überwiegend…