Zum Inhalt springen

Einzelsport Jugend  

Tom Schweiger steht erneut im Förderteam der Bayerischen Sportstiftung

Der Spieler des FC Bayern München wird für weitere zwölf Monate unterstützt

Finanzielle Unterstützung für Tom Schweiger, damit das Talent weitere Fortschritte machen kann. Foto: Nils Rack

Die Bayerischen Sportstiftung hat während der Sitzung des Kuratoriums ihr Förderteam für die Saison 2022/23 präsentiert. Insgesamt 25 Talente diverser Sportarten wurden ausgewählt, wobei der Bayerische Ski- sowie Leichtathletikverband jeweils drei Sportler stellt.

Für den Bayerischen Tischtennisverband ist Tom Schweiger im Förderteam. Der 17-Jährige vom FC Bayern München erhält damit für ein weiteres Jahr diesen Status, nachdem er schon bis zum Ende dieser Saison zum Team gehörte. Bei den Deutschen Meisterschaften der Jugend 18 in Chemnitz vor acht Wochen holte Schweiger Gold im Doppel gemeinsam mit Matthias Danzer, Silber im Mixed mit Naomi Pranjkovic und Bronze im Einzel.

Seit 2020 im DTTB-Nachwuchskader

Im vergangenen Jahr ließ er mit dem ersten Platz bei der DTTB-Top 24 der U18, Rang zwei bei den ITTF Slowenien Youth Centender der U17 und dem Bronzeplatz bei der Team Jugend-WM U19 aufhorchen. Seit Anfang 2020 ist er Teil des NK1-Kaders vom DTTB und seit 2019 des LK1-Kaders vom BTTV. Seine Karriere begann Schweiger beim TTC Rottenburg, schnell wechselte er dann zum DJK Altdorf, ehe es ihn im Sommer 2019 zum FCB verschlug. 

Matthias Danzer darf noch hoffen

Auf einen Platz im Förderteam darf zudem noch Matthias Danzer hoffen. Der ebenfalls 17-Jährige vom TV Hilpoltstein steht in der zehn Sportler umfassenden Nachrückerliste an erster Stelle.

Die Stiftung will die Bildung und den Ausbau eines leistungssportfreundlichen Umfeldes für die bayerischen Nachwuchsleistungssportler in den Strukturen des bayerischen Sports, den Schulen und weiterführenden Bildungseinrichtungen in engster Zusammenarbeit mit dem Wirtschaftsstandort Bayern ermöglichen, heißt es auf ihrer Homepage. Dadurch soll für talentierte Sportler ein idealer Rahmen für die schwierige Symbiose aus Leistungssport und Beruf geschaffen werden. Dazu gehören neben finanzieller Ausstattung – unter anderem für Trainer und Sportgeräte – auch bayernweit Angebote für Ausbildungs-, Studien- und Arbeitsplätze, damit bayerische Talente während beziehungsweise nach ihrer sportlichen Laufbahn auch beruflich Fuß fassen können.

Zur Homepage der Bayerischen Sportstiftung

Aktuelle Beiträge

Schiedsrichter-Ausbildung 2021: Jetzt anmelden!

Im Schiedsrichterwesen ist es wie im Tischtennis selbst: Nachwuchs ist gerne willkommen. Die Gelegenheit für Interessierte ist trotz der Coronabedingten Einschränkungen besonders günstig. Die Ausbildung zum Verbandsschiedsrichter wird überwiegend...