Zum Inhalt springen

1. Damen-Bundesliga: Bayern-Derby folgt Hinspiel nach dem Rückspiel

Kolbermoor trifft in Frankfurt schon wieder auf Berlin und hofft auf warme Stube in Schwabhausen

Schwabhausens Mateja Jeger präsentierte sich mit zwei Siegen gegen Langstadt zuletzt in starker Form. Foto: Marco Steinbrenner

Hinter der 1. Damen-Bundesliga liegt ein denkwürdiges Wochenende. Vor allem das sensationelle 3:0 der erst 16-jährigen Naomi Pranjkovic (SV DJK Kolbermoor) über die Deutsche Meisterin Nina Mittelham (ttc berlin eastside) und der Ausfall des Berliner Gastspiel in Schwabhausen, wo die Halle nicht die erforderliche Mindesttemperatur von 15 Grad erreichte, sorgten für Gesprächsstoff. 

Kurios geht es auch weiter. Schon am Samstag um 13 Uhr kommt es zum erneuten Duell zwischen dem inzwischen auf Platz zwei vorgerückten ttc berlin eastside und Nach-wie-vor-Spitzenreiter SV DJK Kolbermoor: Auf das Rückspiel vom vergangenen Samstag folgt das aus 2020 importierte Hinspiel. Ungewöhnlich ist auch dessen Austragungsort: Gespielt wird nicht in Berlin, sondern in der hessischen Landessportschule in Frankfurt am Main. Für Kolbermoor ein beträchtlicher „Kilometer-Vorteil“, der es möglich macht, nur einen Tag später wieder in Bayern aufzuschlagen: Beim TSV Schwabhausen, in dessen Heinrich-Loder-Halle man bestimmt schon jetzt den „Ofen“ anschürt, steigt am Sonntag um 14 Uhr das bayerische Liga-Derby. Schon zweimal sind sich Schwabhausen und Kolbermoor in dieser Spielzeit schon begegnet und beide Male ging es unheimlich spannend zu: Im Liga-Hinspiel gab`s ein 4:4, im Pokal-Halbfinale gewann Kolbermoor nach 0:2 noch 3:2. 

Das Spiel Berlin vs. Kolbermoor wird als kommentierter Livestream auf sportdeutschland.tv übertragen, das bayerische Derby gibt es ebenfalls live auf der Facebook-Seite des TSV Schwabhausen zu sehen. 

Aktuelle Beiträge

Schiedsrichter-Ausbildung 2019: Jetzt anmelden!

Im Schiedsrichterwesen ist es wie im Tischtennis selbst: Nachwuchs ist gerne willkommen. Die Gelegenheit für Interessierte ist heuer besonders günstig. Die Ausbildung zum Verbandsschiedsrichter wird onlinegestützter, das heißt zeitaufwendige und...