Zum Inhalt springen

Der SR-Einsatz unter Corona-Bedingungen in der Saison 2020-21

Rundschreiben des Verbandsschiedsrichterobmanns an alle bayerischen Schiedsrichter

Liebe Schiedsrichterkolleginnen, liebe Schiedsrichterkollegen,

In knapp drei Wochen starten die Bundesspielklassen in die Saison 2020-21.

Vielen Dank für eure tolle Unterstützung der Einsatzleiter bei der SR-Einsatzplanung für das anstehende Spieljahr.

Beim Durchblick der Einsatz-Übersicht sieht man, dass bereits nahezu alle Bundesligaspiele von der TTBL der Herren bis zur 3. Bundesliga der Damen besetzt werden konnten.

Bitte helft mit eurem Engagement mit, dass wir in den nächsten Wochen auch die Regional- und Oberligen noch vollständig besetzen können.

In der SR-Einsatzübersicht findet ihr auch alle Spiele, die noch unbesetzt sind. Wer ein Spiel übernehmen kann, der meldet sich bitte bei seinem regional zuständigen VSREL oder BSREL. Vielen herzlichen Dank dafür.

Alle Beteiligten -auch wir Schiedsrichter- gehen in eine ungewisse Saison 2020-21 mit einigen Unwägbarkeiten bzgl. der Entwicklung der Corona-Krise.

Die verantwortlichen Stellen im DTTB haben intensiv über eine Realisierung des Spielbetriebs unter Corona-Bedingungen nachgedacht und verschiedene Corona-/Hygiene-Konzepte entwickelt.

Die Covid-19-Regieanweisungen des DTTB für Spiele in den Bundesspielklassen stellen dabei die verbindliche Grundlage für die Spielleitung, die Vereine, die aktiven Spieler und die Schiedsrichter dar.

Für alle Beteiligten bleibt insgesamt aber eine große Ungewissheit, wie die Spiele unter Corona-Bedingungen vor Ort verlaufen werden.

In Ergänzung dazu hat das RSR im DTTB Hinweise und Empfehlungen für OSR bzw. SR am Tisch erarbeitet.

Ich bitte euch alle Unterlagen vor eurem ersten Einsatz intensiv zu studieren.

Die wesentlichen Eckpunkte sind dabei:

- Enge Zusammenarbeit des OSR mit dem Hygiene-Beauftragten des Heimvereins vor Ort.

- In allen Bundesspielklassen werden in der Vorrunde keine Doppel gespielt. Es werden alle Einzel durchgespielt. D.h. ein Spiel nach Bundessystem kann 4:4, 5:3, 6:2, aber auch 7:1 oder 8:0 enden. Ein Spiel in der RL/OL der Herren kann 6:6, 7:5, 8:4, 9:3, 10:2, 11:1 oder 12:0 enden.

- Jeder SR am Tisch erhält sein eigenes Zählgerät.

- Kein Handeschütteln zwischen Offiziellen der Vereine, Spielern und Schiedsrichtern.

- Mund-Nase-Schutz ist verpflichtend für alle Beteiligten, außer den beiden aktiven Spielern am Tisch.

- Stoßlüften der Halle zu jeder Stunde.

Weiterhin findet ihr in der Anlage das aktuelle Regelwerk in digitaler Form.

Da wir Corona-bedingt heuer keine SR-Fortbildung anbieten, empfehle ich euch zur persönlichen Weiterbildung die beiden beigefügten Übungsteste zu bearbeiten. Eure Antworten tragt ihr bitte nicht in den Fragebogen, sondern in das gesondert mitgelieferte Lösungsblatt ein. Dieses könnt ihr mir gerne zur Korrektur zuschicken.

So viel für heute. Bleibt vor allem gesund.

Ich verbleibe mit den herzlichsten Grüßen.

Euer VSRO

Joachim Car


Aktuelle Beiträge

Schiedsrichter-Ausbildung 2019: Jetzt anmelden!

Im Schiedsrichterwesen ist es wie im Tischtennis selbst: Nachwuchs ist gerne willkommen. Die Gelegenheit für Interessierte ist heuer besonders günstig. Die Ausbildung zum Verbandsschiedsrichter wird onlinegestützter, das heißt zeitaufwendige und...