Zum Inhalt springen

Mannschaftssport Erwachsene  

TT-Bundesligen 2020/21: Erneut mindestens 16 bayerische Teams

Wombach neu dabei, Kolbermoor II eine Etage höher, Effeltrich hofft noch

Das Wombacher Regionalliga-Meisterteam v.l.: Claudia Edelhäuser, Betreuer Hans Schmidt, Sophia Deichert, Renata Kissner und Felicia Behringer. Foto: RV Viktoria Wombach

Von den Regionalligen abwärts wird erst nach dem 5. Juni (Regional- und Oberligen) bzw. dem 10. Juni (Verbandsoberligen abwärts), wenn das seit 16. Mai geöffnete Fenster für die Vereinsmeldung wieder schließt, endgültige Klarheit über die Klassenzusammensetzung in der Saison 2020/21 herrschen. Die Besetzung der Bundesligen ist unterdessen bereits „fix“. Oder zumindest so gut wie: Die TTBL-Cast steht noch unter dem Vorbehalt der Lizenzvergabe und in der Südstaffel der 3. Herren-Bundesliga ist das Urteil über die DJK SpVgg Effeltrich noch nicht gesprochen. Die Oberfranken haben gegen die ihren Abstieg bedeutende „Corona-Krisen-Saisonwertung“ Einspruch eingereicht und warten aktuell noch auf die Entscheidung des zuständigen DTTB-Sportgerichts. 

So oder so werden in den TT-Bundesligen 2020/21 aber wieder mindestens 16 bayerische Teams spielen und damit ebenso viele wie in der vergangen Saison. Neu bzw. nach einigen Jahren der Abstinenz wieder zurück sind sie Damen der RV Viktoria Wombach. Der unterfränkische Traditionsverein nimmt nach dem Titelgewinn in der Regionalliga/Süd die Herausforderung 3. Bundesliga an. Innerhalb der Bundesligen wechselt die zweite Garde des SV DJK Kolbermoor ihr Terrain: Der souveräne Drittliga-Meister spielt künftig eine Etage höher in der 2. Damen-Bundesliga. Ansonsten bleibt - abgesehen vom noch ungewissen Verbleib Effeltrichs - aus bayerischer Sicht alles beim Alten: 

Die Zusammensetzung der TT-Bundesligen 2020/21 im Übersicht: 

DAMEN

1. Bundesliga 

  1. ttc berlin eastside
  2. SV DJK Kolbermoor
  3. TTB Bingen /Münster-S.
  4. TSV Schwabhausen
  5. TSV 1909 Langstadt
  6. SV Böblingen
  7. ESV Weil
  8. (TuS Bad Driburg; erklärter Rückzug nach Meldetermin) 

2. Bundesliga 

  1. TTK Anröchte (Absteiger 1. BL)
  2. TTC 1946 Weinheim (Aufstiegsverzicht)
  3. TuS Uentrop
  4. MTV Tostedt
  5. DJK Offenburg
  6. LTTV Leutzscher Füchse 1990
  7. Füchse Berlin
  8. SV DJK Kolbermoor II (Aufsteiger 3. BL Süd)
  9. TTC Langweid(Vorsaison 9. - Nachrücker)
  10. - - - - - - - - - - - - - - - -

Klassenverzicht: NSU Neckarsulm

3. Bundesliga/Süd 

  1. NSU Neckarsulm (Rückzug aus 2. BL)
  2. SV Schott Jena
  3. TSV Schwabhausen II
  4. DJK SB Landshut
  5. TV 1921 Hofstetten
  6. TTG Süßen
  7. TuS Fürstenfeldbruck
  8. BSC Rapid Chemnitz
  9. RV Viktoria Wombach (Aufsteiger Reg-Liga Süd)
  10. DJK Sportbund Stuttgart (Aufsteiger Reg-Liga Süd-West)

HERREN

TTBL(vorbehaltlich der Lizenzvergabe) 

  1. FC Saarbrücken-TT
  2. Borussia Düsseldorf
  3. TTF Liebherr Ochsenhausen
  4. SV Werder Bremen
  5. Post SV Mühlhausen
  6. TTC Schwalbe Bergneustadt
  7. ASC Grünwettersbach
  8. TTC Neu-Ulm
  9. TSV Bad Königshofen
  10. TTC RhönSprudel Fulda-Maberzell
  11. TTC Zugbrücke Grenzau
  12. TTC OE Bad Homburg (Aufsteiger 2. BL)

2. Herren-Bundesliga

  1. TTC indeland Jülich (Absteiger TTBL)
  2. 1. FSV Mainz 05 
  3. TTC GW Bad Hamm 
  4. TV 1879 Hilpoltstein 
  5. TTC Fortuna Passau 
  6. BV Borussia 09 Dortmund
  7. FC Saarbrücken-TT II
  8. NSU Neckarsulm (Aufsteiger 3. BL Süd) 
  9. Hertha BSC Berlin (Aufsteiger 3. BL Nord)
  10. FC Köln (Vorsaison 9. - Nachrücker)

Klassenverzicht: TuS Celle 

3. Herren-Bundesliga/Süd (vorbehaltlich der Entscheidung über den Einspruch der DJK SpVgg Effeltrich)  

  1. 1. TV Leiselheim (Absteiger 2. BL) 
  2. TTC Wohlbach 
  3. TTC 1946 Weinheim 
  4. TTC Wöschbach 
  5. TSG Kaiserslautern 
  6. SV Sachsenring-Hohenstein  
  7. FC Bayern München 
  8. SB Versbach 
  9. DJK Sportbund Stuttgart  (Aufsteiger RL Süd-West) 
  10. SV Schott Jena (Aufsteiger RL Süd)

Aktuelle Beiträge

Schiedsrichter-Ausbildung 2019: Jetzt anmelden!

Im Schiedsrichterwesen ist es wie im Tischtennis selbst: Nachwuchs ist gerne willkommen. Die Gelegenheit für Interessierte ist heuer besonders günstig. Die Ausbildung zum Verbandsschiedsrichter wird onlinegestützter, das heißt zeitaufwendige und...