Zum Inhalt springen

Günther Zahel - unser Mann für besondere Einsätze

Die deutsche Schiedsrichter-Delegation in Polen, von links: Rainer Hoffmann, Uwe Weng, Ana Beja-Pütz, Ralf Simon, Günther Zahel (Foto: Privat)

Günther Zahel hat in seiner über 40-Jährigen Schiedsrichter-Laufbahn schon einiges erlebt. Trotzdem durfte er in diesem Sommer sein Einsatzspektrum um zwei besondere Ereignisse erweitern.

 Zunächst führte ihn und vier NSR-Kollegen aus dem Bundesgebiet ein beschwerlicher und hindernisreicher Weg ins polnische Ostseebad Wladyslawowo. 

Lies dazu auch den launigen Reisebericht von Uwe Wenig auf der DTTB-SR-Seite, unter: https://www.tischtennis.de/news/

Obwohl er "nur" über eine NSR-Lizenz verfügt, war man auf polnischer Seite dankbar für seine Bewerbung um einen SR-Platz bei den Polish Junior & Cadet Open, einem Premium-Turnier des ITTF Junior Circuit, welches vom 23. bis 27. Mai 2018 in Wladyslawowo statt fand. Denn bei diesen Events dürfen die aus dem Ausland kommenden Schiedsrichter ihre Anreisekosten aus eigener Tasche bezahlen und damit auf angenehme Weise den Finanz-Haushalt der ITTF bzw. des örtlichen Ausrichters entlasten. Die Schiedsrichterei ist schließlich ein Hobby und andere müssen für ihr Hobby ja auch Geld ausgeben (O-Ton eines ehemaligen RL im DTTB).

Der Einsatz selbst war interessant und kurzweilig. Entspannungs- und Erholungsphasen waren durch die örtliche Nähe zum Ostseestrand mit inbegriffen.

Das zweite TOP-Event war die Teilnahme an der ALLIANZ SPORTS 2018.

33 Tischtennisspieler aus der ganzen Welt spielten am 20. und 21. Juli 2018 im Olympia-Eisstation in München den "ALLIANZ-Weltmeister" aus.

Da der BTTV als örtlicher Durchführer unter der persönlichen Leitung unseres Geschäftsführers Dr. Carsten Matthias diese Veranstaltung sehr professionell organisierte, sollte auch auf SR-Seite ein erfahrenes und polyglottes Team zusammengestellt werden. Dies ist uns dank Unterstützung vom Nachbarverband TTVWH gelungen. Unter der Leitung von Referee (OSR) Melanie Timke (Filderstadt) agierten Lukas Eichhorn (Öhringen) als Racket-Controller sowie Bernadette Schelle, Reiner Elmers, Günther Zahel, Ludwig Gränitz und Horst Lange am Samstag als Umpire (Schiedsrichter am Tisch).

Zur Erläuterung: Horst Lange war dabei der Libero (sozusagen wie beim Volleyball) und aus diesem Grunde leicht abgewandelt gekleidet.  ;-)

Das bayerisch-schwäbische SR-Team bei den Allianz Sports 2018 in München

Aktuelle Beiträge