Logo

Frohe Weihnachten, vielen Dank und guten Start in 2014!

Rückblick und Vorausschau / Neue Lizenzstufe "KSR"

Liebe Schiedsrichterkolleginnen und -kollegen,

das Jahr 2013 war nicht einfach für uns. Mit Karl-Heinz Hilbert und Horst Mörtl haben wir uns gleich von zwei langjährigen Weggefährten im Schiedsrichterbeirat für immer verabschieden müssen. Unser ehrendes Andenken an sie möchte ich ausdehnen auf alle, von denen der ein oder andere SR-Kollege in diesem Jahr in seinem Familienkreis vielleicht hat Abschied nehmen müssen, ohne dass wir davon erfuhren. Denn wir alle wissen, dass zur gewissenhaften Ausübung unseres Ehrenamtes auch die Unterstützung unserer Familien und unserer Freunde gehört.

Daher richtet sich mein Dank für die geleistete Arbeit in 2013 einerseits an Euch und andererseits auch an die Menschen, die neben Euch stehen. Wir Schiedsrichter sind Dienstleister für den Sport und sorgen ebenso unermüdlich wie nahezu unentgeltlich dafür, dass Tischtennis ein fairer Sport ist, die Spiele geordnet über die Bühne gehen und die Spieler stets einen fachkundigen Ansprechpartner für alle Fragen haben.

Umso mehr freut es uns, dass wir in 2013 eine rekordverdächtige Anzahl an neuen SR-Kollegen gewinnen konnten: 49 (neunundvierzig!) Sportfreunde besuchten die beiden damals noch "BSR-B-Ausbildung" genannten Lehrgänge, haben dadruch unser bayernweites Team auf einen Schlag um 10% vergrößert und haben dabei die Lizenz zum Kreisschiedsrichter (KSR) erworben. Diesen Namen trägt ab sofort unsere erste Lizenzstufe. Auch 18 neue BSR-Lizenzen wurden in 2013 vergeben.

Der KSR ist somit die Stufe, welche bereits zum Einsatz am Tisch bei bayernweiten Turnieren berechtigt. Sie geht der Stufe des BSR (Bezirksschiedsrichters) voraus, welche zur Leitung von Spielen als Oberschiedsrichter berechtigt. Die SR-Ordnung und die Geschäftsordnung des Fachbereichs SR-Wesen werden gerade entsprechend überarbeitet.

Währenddessen waren auch unsere Verbands- und Nationalen Schiedsrichter nicht untätig und haben nicht zuletzt das wichtigste deutsche TT-Turnier, die Deutschen Meisterschaften der Damen und Herren, perfekt über die Bühne bekommen, die Anfang März 2013 zum zweiten Mal in drei Jahren in Bamberg stattfanden. Von den diversen TOP48s, Deutschlandpokalen und vielem mehr ganz zu schweigen. Insgesamt kann Bayerns 500 Frauen und Männer starke Truppe die sechs höchsten Spielklassen mit Unparteiischen besetzen - das gibt es in keinem anderen Mitgliedsverband und ist eine Riesenleistung!

Wer damit Lust bekommen hat, einzusteigen oder aufzusteigen: Der erste KSR- und der erste BSR-Lehrgang für 2014 stehen schon, und die Anmeldung ist jederzeit möglich.

Wer noch nicht überzeugt ist, wozu er oder sie als Schiedsrichter so gebraucht wird, der kann sich in unserer spannenden Rubrik "Regeln und WO in der Praxis" oder in den Regelauslegungen des DTTB ja einmal ein Bild davon machen, welche kniffligen Fragen es manchmal zu lösen gilt.

Damit wünsche ich Euch im Namen des BTTV und seines Fachbereichs Schiedsrichterwesen einen guten Start ins Jahr 2014 und sage nochmals ganz herzlichen Dank für all die Einsätze und das Engagement, auf das wir uns auch im neuen Jahr wieder bei Euch verlassen können !

Für den FB SR-Wesen
Torsten Küneth

erstellt am 23.12.2013

Zahlreiche frischgebackene Kreisschiedsrichter nutzen gleich die nächste Prüfung zur BSR-Lizenz; hier einige der erfolgreichen Teilnehmer in Ingolstadt.