Logo

Super Beteiligung vor toller Kulisse

Die Teilnehmer des 45. Bayerischen Schiedsrichtertreffens in Rothenburg o.d.T.

Das bayerische Schiedsrichtertreffen 2013 in Rothenburg

Am 29./30. Juni fand im malerischen Rothenburg ob der Tauber das  45. Schiedsrichtertreffen des Bayerischen Tischtennis-Verbandes statt. Bezirksschiedsrichterobmann Roland Vogt aus Rothenburg konnte über 60 Teilnehmer zum Gedankenaustausch und Geselligkeit begrüßen.

Nach dem gemeinsamen Mittagessen im Gasthof zum Ochsen wurden die Teilnehmer im Rathaus von Bürgermeisterin Irmgard  Mittermeier sehr herzlich empfangen. Sie erklärte die Stadtgeschichte und kam auch auf die Legende des Meistertrunks zurück. Anschließend konnten die Gäste auch einen Schluck aus dem Humpen des Kellermeisters kosten.

Danach trugen die sportbegeisterten Schiedsrichter ein Tischtennisturnier in der Realschulhalle aus. Thilo Hatz begrüßte als Abteilungsleiter der TSV- Tischtennisabteilung, die das Turnier leitete die Spieler in der Halle und wünschte einen guten Verlauf. 

Der andere Teil der Gruppe ließ sich Rothenburg und die St. Jakobskirche in einer zweistündigen Stadtführung erklären. Im zweiten Teil des Nachmittags konnte dann jeder selbst noch zwei Stunden auf eigene Faust durch die Gassen schlendern.

Am Abend trafen sich alle zum Geselligen Abend mit Tanz, Musik und Ehrungen langjähriger Schiedsrichter im Gasthof zum Ochsen wieder. Dabei wurde auch in einer Gedenkminute an den am 4. Januar verstorbenen langjährigen  Schiedsrichterkollegen und BSRO Mittelfrankens, Karl-Heinz Hilbert erinnert.  In einem Grußwort stellte sodann Dieter Kölle den TSV 2000 Rothenburg vor.

Am Sonntag  wurde ein Schafkopfturnier  und alternativ die Besichtigung des Kriminalmuseums angeboten. Nach dem Mittagessen wurden die Teilnehmer von Roland Vogt verabschiedet. Das nächste Schiedsrichtertreffen wird 2014 im Raum Günzburg/Kempten (Schwaben) stattfinden.

erstellt am 08.07.2013