Logo

Tobias Huber ist Nationaler Schiedsrichter

Tobias Huber

Oberbayern verzeichnet wichtige Verstärkung für die Bundesliga

Die Tickets waren knapp: Nur ein einziger Kandidat des BTTV konnte vom 5.-7. April 2013 am diesjährigen DTTB-Lehrgang für die Nationale Schiedsrichter-Lizenz teilnehmen. Und dieser Kandidat hat -wie man es in Bayern gewohnt ist- auch problemlos bestanden: Tobias Huber, 29, vom SV Söcking in Oberbayern verstärkt das Team der sogenannten "Blaukittel." Insgesamt 16 von 21 Kandidaten aller DTTB-Mitgliedsverbände konnten den Lehrgang erfolgreich abschließen.

"Tobi" ist erst seit Januar 2011 Verbandsschiedsrichter, nachdem er viele Jahre hervorragende und zuverlässige Arbeit als Bezirksschiedsrichter geleistet hatte. "Wir haben lange gebraucht, um ihn zum VSR zu überreden", so augenzwinkernd Nico Keiser, Verbandsfachwart Schiedsrichter-Lehrwesen. An dieser Überredung hatte der Fachbereich SR-Wesen angesichts der abgelieferten Leistungen auch ein wirklich starkes Interesse. Umso erfreulicher nun, dass Huber den nächsten Schritt so zügig angeschlossen hat - nicht nur als Belohnung für sich selbst, sondern auch weil Oberbayern weiteres Personal mit der nationalen Spitzenlizenz benötigt: Mit dem TSV Schwabhausen, dem SV DJK Kolbermoor und dem SC Fürstenfeldbruck sind auch in der kommenden Saison drei oberbayerische Teams in der 1. und 2. Bundesliga am Start - Gelegenheit für unser neues Teammitglied, die betreffenden Partien als Oberschiedsrichter zu leiten.

Der Fachbereich Schiedsrichterwesen beglückwünscht Tobias Huber herzlich zu seinem Erfolg und wünscht ihm viele spannende und erfolgreiche Einsätze im blauen Blazer.

erstellt am 27.04.2013